Aromatische Anwendung der Ätherischen Öle

Das Inhalieren des ätherischen Öls oder seines Aromas kann über das Geruchssystem eine starke Wirkung auf Erinnerung, Hormone und Emotionen ausüben. Der Geruch stimuliert über das Riechorgan die Amygdala und beeinflusst die Stimmung und übt einen positiven Einfluss auf das Atemsystem.

  • Mit einem Diffuser zerstäubt man am einfachsten einen feinen Dunst des ganzen ätherischen Öls in die Luft, um diesen einzuatmen.

(Zerstäuber mit einer intensiven Hitzequelle z. b. einer Kerze, können die chemische Zusammensetzung des Öls und seiner therapeutischen Eigenschaften ändern und sind im allgemeinen nicht zu empfehlen.)

  • Verbesserung und Erfrischung der Raumluft
  • Antivirale, antibakterielle und antiseptische Eigenschaften des ätherischen Öls töten Bakterien und tragen zur Verringerung von Pilz- und Schimmelbefall bei.
  • Direktes Inhalieren ist die einfachste Methode.

Offenes Gefäß mit ätherischen Öl in Gesichtshälfte halten und inhalieren oder 1 -2 Tropfen ätherisches Öl auf Hände geben und vor Mund und Nase halten und einatmen.

Dies ist eine Webseite von Daniela Kühn. Sie ist unabhängige Produktberaterin bei dōTERRA.

Hinweis zu den dōTERRA Produkten

Die auf dieser Seite dargestellten und beschriebenen Produkte sind nicht dazu bestimmte Krankheiten zu diagnostizieren, zu behandeln oder zu heilen. Die Produkte ersetzen nicht die ärztliche Versorgung.

Rechtliche Hinweise